Es bewegt sich was – JHV 2018

Die Jahreshauptversammlung 2018, an der über 30 Mitglieder im Schützenhaus des Sinstorfer Schützenvereins  teilnahmen, verlief wie in den vergangenen Jahren in  ruhiger und angenehmer Atmosphäre. Nach den einführenden Worten des Präsidenten, der Verstorbenenehrung und des Prüfungsberichts der Kassenprüfer Silke Gielen und Dierk Eisenschmidt nahm ein wesentlicher Teil der Sitzung das aktuelle Thema der Datenschutz-Grundverordnung ein. Als Referierender konnte hierzu Thorsten Hrdina gewonnen worden, der das Thema den Mitgliedern eindrucksvoll vortrug.

Die Entlastung des Präsidiums und der Abteilungsvorstände erfolgte ohne Gegenstimme. Die Neuwahlen wurden zügig vorgenommen und hatten folgende Ergebnisse: neuer Vizepräsident: Thorsten Hrdina; Kassenwartin: Ute Erichsen – leider nur für zwei weitere Jahre; als Beisitzer: Thomas Thomsen; nunmehr als Beisitzer auf eigenen Wunsch: Juval Karanikas; Jugendwartin: Angela Aue; Datenschutzbeauftragter: wird im Verbund mit anderen Vereinen bestimmt; der Ehrenrat verbleibt in der bestehenden personellen Form.

Das vom Präsidium eingeforderte Mandat zur Führung von Fusionsgesprächen konnte mit zwei Gegenstimmen und somit mit  Mehrheit angenommen werden. Mit abschließenden Worten des Tennisvorsitzenden Karsten Weber, der nochmals an den ehemaligen Ehrenpräsidenten Ralf Spengler erinnerte und des HSC-Präsidenten Ehrhard Erichsen wurde die Sitzung gegen 21:30 Uhr geschlossen.

Neues von Paul

…… erreichte den HSC am 11. Juni 2018

“ Heute ist Tag 54 nach der Transplantation; dennoch gelten 100 Tage als kristische Tage.“ Welch freudige Nachricht für alle! Paul lebt jetzt auf Finkenwerder. Hier in ländlicher Umgebung geht er spazieren, in der Hoffnung sich schneller zu erholen. Die fremden Stammzellen wachsen langsam an, aber es liegt noch ein langer und schwerer Weg vor ihm. Das Gleichgewicht zwischen den neuen Zellen und seinem Immunsystem muss ständig medikamentös angepasst werden, damit es nicht zu einer Abstoßung „Spender gegen Wirt“ kommt. Auch wir, die Gemeinschaft des HSC, drücken die Daumen, dass alles weiter nach Plan läuft und Paul seine unglaublich positive Einstellung zum Leben behält und in absehbarer Zeit wieder am öffentlichen Leben teilnehmen kann.