Mitgliederversammlung 2020

Liebe HSC-Mitglieder,

aufgrund der derzeitigen Situation, hervorgerufen durch das Carona Virus, muss die für den

22. Juni 2020 geplante HSC-Mitgliederversammlung

auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Sobald es nach dem 30. Juni 2020 absehbar ist, dass es weitere Lockerungen durch den Senat in Sachen Versammlungen gibt, werden wir Sie/Euch über einen neuen Termin zeitnah informieren.

Sportliche Grüße und eine gute Gesundheit

Ehrhard Erichsen

HSC – aktuell

Liebe Mitglieder * innen, Sportfreunde und Gäste,

die Ereignisse hinsichtlich des Coronavirus haben sich in den letzten Wochen überschlagen. In diesen schwierigen Zeiten ist es gerade für unsere Mitglieder nicht einfach mit den gegenwärtigen Einschränkungen umzugehen.

Gerade aber deshalb ist es wichtig daran zu erinnern, dass wir eine Solidargemeinschaft sind, in der jeder für jeden eintreten muß und wird. Wir in den Leitungsfunktionen unternehmen alles, um nach der Pandemie einen geregelten Sportbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Der HSC ist in diesen Tagen gut aufgestellt und absolut handlungsfähig. Besonders dankbar sind wir, dass wir bis heute nicht eine Kündigung erhalten haben. Großprojekte, wie etwa der Bau der zweiten Kita gehen voran, wenngleich auch nicht mit der gebotenen Geschwindigkeit. Aber auch das werden wir schaffen.

Obwohl der öffentliche Trainingsbetrieb für alle Sportgruppen zur Zeit eingestellt ist, sind wir aktiv. Jeder/jede, der/die sich per Mail unter sport@harburgersc.de meldet, kann ein Programm mit Übungen oder Spielen für sich oder die Familie erhalten. Je genauer die persönlichen Bedürfnisse ge-schildert werden, desto bessser können wir das Trainingsprogramm anpassen.

Euer Ehrhard Erichsen

HSC – Nachruf

Der HSC gedenkt Victor Clausen.

Victor war eine Institution in der Harburger Volleyball-Scene. Als Mann der ersten Stunde galt seine Fürsorge bis ans Ende der 80er-Jahre der gesamten Volleyabteilung. Die HSC-Damen brachten es unter seiner Führung sogar bis in die 2. Bundesliga. Auch jetzt lag ihm Volleyball immer noch am Herzen.

Im 64. Lebensjahr, kurz vor Ende seines Berufslebens, verstarb er Ende Januar bei einem Autounfall im Göhlbachtal. Viel zu früh müssen wir jetzt Abschied nehmen. Sein engagierte und verantwortungsvoller Einsatz für den HSC wird uns in dankbarer Erinnerung bleiben.